Telefonische Reservierungen unter

 

 Fritz forever bild2

Seit 127 Jahren liegt das Schicksal des Wirtshauses zum Rössli in Säriswil in den Händen von Fritz Kaufmann. Klingt unwahrscheinlich, ist aber so. 1887 er¬warb Fritz Kaufmann ein Bauernstöckli im kleinen Dorf bei Bern, das heute zur Gemeinde Wohlen gehört. Zusätzlich zum Hof eröffnete er einen Laden und eine Wirtschaft. 1931 übernahm sein Sohn Fritz, der die Führung seinerseits 20 Jahre später an seinen Sohn Fritz abgab. Seit 1980 leitet der vierte Fritz Kaufmann in Folge die Geschicke des «Rössli». Hof und Laden sind Geschich¬te, aus dem Wirtshaus aber haben der 63-Jährige und seine Frau Elisabeth (57) ein Speiserestaurant gemacht, das über die Ortsgrenzen hinaus bekannt ist. Und auch die Zukunft des «Rössli» scheint geritzt: Der älteste Sohn — man ahnt es: Fritz — studiert an der Hotelfachschule Belvoirpark in Zürich und möchte den Gasthof später übernehmen.
Wer in dieser Familientradition Zwänge ortet, liegt indes falsch. Die Gastgeber erwarten von keinem ihrer drei Kinder, dass es den Betrieb weiterführt — so wie das von ihnen nie verlangt worden war.

Pfarrer habe er werden wollen, erinnert sich Fritz Kaufmann, und im Spiel die Nachbarskinder getraut. Bis zum Tag, als er als Siebtklässler den ersten eigenen Zopf buk und ihm dieser so gut gelang, dass ein Gast ihm dafür einen Fünffiber in die Hand drückte. «Seither wollte ich wirten.» Für seine Brote und «Züpfe» ist Kaufmann heute berühmt: Er serviert sie im «Rössli» und verkauft sie über die Gasse.Auch Elisabeth Kaufmann landete aus freien Stücken in der Gastronomie. Sie wuchs auf dem Landgasthof Schön-bühl bei Bern auf und hegte bereits als Mädchen den Wunsch, in einem kleinen Spezialitätenrestaurant zu wirten — «in einem, wie wir es heute genau haben».
Im «Rössli» setzen die Kaufmanns auf ein breites Angebot. Die fünfköpfige Küchenbrigade macht eine gutbürger¬liche Kost mit vorwiegend saisonalen Frischprodukten aus der Region — vom einfachen Gericht bis zum Gourmet-Fünfgänger. Neben der «Rössli-Stube» lädt ein lichtdurchfluteter Wintergar¬ten zum Genuss mit Blick ins Grüne. Dazukommen zwei urige Gaststuben, kleine Säli sowie das «La Ferme» im Ne-

bengebäude, ein imposanter Raum unter Holzbalken, der sich für Bankette, Hoch-zeiten, Tanzabende oder Konzerte eignet. Hier begrüssen die kulturaffinen Gast¬geber namhafte Künstler oder laden zur Ballnacht.
Apropos: Elisabeth und Fritz Kaufmann sind passionierte Tänzer. «Seit Jahr und Tag», sagt sie. «Da ist man sich sehr nahe», sagt er. Und es ist diese Nähe, die man zwischen den beiden rasch spürt. Das Paar neckt sich, scherzt, lacht — und vollendet viele Sätze gemeinsam. Die Beziehung hat neben der gemeinsamen Arbeit einen fes-ten Platz, so wie es in früheren Jahren auch die Familie hatte. «Wir nahmen uns neben dem Betrieb immer Zeit für die Kinder und legten zum Beispiel Wert darauf, zu-sammen zu essen», erzählt Elisabeth Kauf-mann. «Vielleicht ist das mit ein Grund dafür, dass unser Ältester das Restaurant nun tatsächlich übernehmen möchte.» ■

Dieser Artikel ist im  Lgo Salzundpfeffer Nr. 8 erschienen.  www.salz-pfeffer.ch


 

RESTAURANT
Bild Rest2

Sans Soucis, das Terrassenrestaurant der besonderen Art mit dem einzigartigen Sternenhimmel und seinen 420 Swarovskikristallen, empfängt Sie während der kühlen Jahreszeit als geheizter Wintergarten.

EVENTS
events2
Balldaten Dîner-Dansant
Comedie-Events
Saisonale – Events
Team-Events
Spezialitäten-Events
Events
LA FERME

laferme

Die ehemalige Heubühne mit dem besonderen „Charme“, ist der ideale Ort für das rauschende Hochzeitsfest, Familienfeier, Geschäfts,-Weihnachts -anlass- und Firmenanlass, Tagungsort, etc. ab 40 bis gut 100 Personen

SPEZIAL-ARRANGEMENTS

den orginellen Firmenevent, Geschäfts- feier Jubiläumsanlass, Team-Bildung oder die etwas "andere" Familienfeier.
Spezial-Arrangements

speisetafel
SEMINARE & TAGUNGEN

Tagungspauschalen ab FR. 56,00 inklusive Raummiete, Mittagsmenü und Getränken.  Erfahren Sie mehr 

AKTUELLES
Silvester

Silvester 31. Dezember   2017  

ab 19.00h
 

Silvester
Dîner - Dansant

in der "La Ferme"
                                                          
Ausverkauft
mit
"Mister Evergreens"

silvester la fernme 2017
 

 ******************************************************

Im Rössli-Wintergarten
im festlichen Rahmen--- jedoch ohne Unterhaltung
hat es im Moment noch genügend Platz

Silvester17
[+]
Sonntag-Jazz-Brunch 13. Mai 2018 .

Zum letzten Mal bei uns im Rössli

"Die Loverfield-Band"
auf Abschiedstournée

 

 


[+]
Freitag 22. Juni 2018

"Die Männer sind mal so"
ist ein temporeicher, musikalischer Familien-Schwank,
von Walter Kollo.....

                           
                   unbedingt weiterlesen!

 

[+]
fb
 
Fumoir
Bedientes Fumoir mit á la Carte Speiseservice

Öffnungszeiten:

Täglich 11.30h – 15.00h + 18.00h – 23.30h
           für Gruppen durchgehend offen
Sonntag 11.30h bis 21.30h
Ruhetag:
September bis Juni: Mo. und Di.
Juli, August: So und Mo.


 

Wir akzeptieren: Visa, Eurocard, Amexco,
Diners, Ec-direkt, Postcard

Mit öffentlichen
Verkehrsmittel erreichbar / SBB
Großer Parkplatz vorhanden

Kontakt

Wirtshaus zum Rössli
Staatsstrasse 125
3049 Säriswil
Tel: 031 829 33 73
Fax: 031 829 38 73
E-Mail: kaufmann[@]roessli-saeriswil.ch